Diversity Best-Practice

Welche Unternehmen leben Diversity? Wie funktioniert das im Arbeits-Alltag? Lesen Sie unsere Unternehmens-Porträts und machen Sie einen Blick hinter die Kulissen beispielhafter Firmen. So lässt sich leichter entscheiden, ob dieses Unternehmen der:die richtige Arbeitgeber:in für Sie ist und Sie sich für eine ausgeschriebene Stelle bewerben wollen.

lego neurodivers

Initiativen für neurodiverse Kinder und Erwachsene von LEGO

Zur Unterstützung von neurodiversen Kindern und Erwachsenen kündigt LEGO eine Reihe langfristiger Aktivitäten an. So sollen Besucher:innen in den Stores Hilfsmittel ausleihen können, wie geräuschreduzierende Kopfhörer und eine Licht-dämpfende Brille.

Inklusives Unternehmen: Markas Reinigungsdienst

Inklusives Unternehmen am Reinigungs-Sektor: Markas legt großen Wert auf Diversity. Erfahren Sie hier, wie die Einbindung von Menschen mit Behinderungen funktioniert. Mag. Gerlinde Tröstl, Geschäftsführerin Markas Österreich, im Gespräch mit DiversityGuide.at.

Diversity an der Hochschule: Ganz runde Sache

Diversity an der Hochschule? Funktioniert das denn? Ja, und sogar sehr gut – wie uns die FH Oberösterreich zeigt. Wir haben mit Dr.in Silke Preymann, Wissenschaftliche Leitung Diversity Management, gesprochen.

Inklusive Restaurant-Jobs: McDonald’s wirbt dafür

Für inklusive Restaurant-Jobs macht sich derzeit McDonald’s Österreich stark. Mit einer neuen TV-Kampagne sollen mehr Menschen mit Behinderung ermutigt werden, sich für einen Job im Restaurant zu bewerben.
faire schokolade ohne kinderarbeit

Faire Schokolade für das Osterfest

Der Schoko-Hase gehört zum Osternest einfach dazu. Doch bei der Herstellung dürfen keine „Kinderhände“ involviert gewesen sein. Deshalb unbedingt darauf achten, dass der Hase ein fairer ist.

Bahnfahren in Tirol „Für mehr Liebe“

Bahnfahren mit einer wunderbaren Botschaft ist derzeit in Tirol möglich. Ein europaweit einzigartiger Weihnachtszug „Für mehr Liebe“ plädiert für mehr Zusammenhalt und Achtsamkeit.

FAIRTRADE-Stadt Wien: Auszeichnung für Nachhaltigkeit

FAIRTRADE-Stadt: Nachhaltigkeit ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen passiert. Die langjährigen Bestrebungen der Stadt Wien in diese Richtung münden nun in einer offiziellen Auszeichnung als FAIRTRADE -Stadt.

“Belonging For Everyone“

Respekt und Wertschätzung für alle? Darauf arbeitet der Verpackungs- und Papierhersteller Mondi hin. Jede Person wird hier mit ihrer individuellen Identität willkommen geheißen. Um das zu erreichen, setzt das Unternehmen auf drei Standbeine: stärkenbasiertes Arbeiten, „intellectual humility“, und „Allyship“. Lesen Sie, wie es geht!

Miteinander ist das neue Füreinander

Diversity & Inclusion werden beim internationalen Verpackungs- und Papierunternehmen Mondi großgeschrieben. Hier setzt sich das Team für D&I tagtäglich dafür ein, Mondi zu einem Ort zu machen, an dem sich jede:r willkommen und wertgeschätzt fühlt und ihr/sein volles Potenzial entfalten kann.

Fahne hoch für Diversity

Bei Österreichs größtem Fahnen-Hersteller wird nicht nur über Diversity Management geredet. Ganz im Gegenteil wird es bei Fahnen-Gärtner in Mittersill mit Leib und Seele gelebt – und zwar von der Chef-Etage bis zu jedem:r einzelnen Mitarbeiter:in.

Volle Fahrt für Vielfalt

Der ÖAMTC, Österreichs größter Mobilitätsclub, ist in Sachen Diversity & Inklusion längst auf dem Weg in die Zukunft. Mag.a Nasila Berangy-Dadgar, Leitung Diversitätsmanagement und Personalservice, nimmt uns mit auf die spannende Reise der Bewusstseins-Bildung.

Erfolgsfaktor Menschlichkeit

Hohe Loyalität und wenig Krankenstände: Fahnen-Gärtner setzt schon seit vielen Jahren auf Wertschätzung, Respekt und größtmögliche Flexibilität im Umgang mit seinen Mitarbeiter:innen.